Augenbrauen im Wandel der Zeit

Wir alle haben eine einzigartige Gesichtsform und genauso einzigartig sind auch unsere Augenbrauen.

Doch diese stehen im ständigen Wandel der Zeit und was zum Beispiel in den Zwanziger Jahren noch als schick galt, möchten heute die wenigsten in ihrem Gesicht haben.

In den 20ern setzte man auf das Motto: weniger ist mehr. Die Augenbrauen wurden als schmale, runde Striche aufgezeichnet und sehr hoch angesetzt. Viele Schauspielerinnen, unter anderem auch Marlene Dietrich oder Greta Garbo, rasierten sich für diesen Look ihre gesamte Brauen ab.

In den Fünfzigern durften die Augenbrauen dagegen breit, kräftig geschminkt und ausdrucksstark sein, wie bei Audrey Hepburn. Im Gegensatz zu den vorigen Jahren, war es wichtig, dass die vollere Braue einen Knick aufweist, welcher am Ende spitz zuläuft

In den 2000ern bewegte man sich weg vom extremen Brauen-Look und setzte dafür mehr auf Präzision. Egal ob dick und dicht oder dünn und mit weniger Fülle – die Brauen sollten in Form gezupft sein.

Seit einigen Jahren hält sich der Trend zur markanten Augenbraue. Hier ist jedoch trotzdem zu beachten, dass die Brauen durch das nachzeichnen von Härchen natürlich wirken sollen.

Wir zeigen euch, wie die optimale Augenbraue gelingt und auf was zu achten ist.

Um die perfekte Form eurer Augenbrauen zu erzielen, vermesset diese mit den folgenden Schritten, nehmt euch gerne einen Pinsel zur Hand, um die Linien möglichst einzuhalten:

1.Beginn der Braue: Lege den Pinsel an deinen Nasenflügel an, gerade nach oben zeigend am Augeninnenwinkel vorbei. Dort ist der Beginn deiner perfekten Augenbraue.

2. Der höchste Punkt: Der Stift bleibt am Nasenflügel und zeigt jetzt direkt an der Pupille vorbei, wenn ihr geradeaus schaut. Dort sollte der höchste Punkt deiner Braue liegen.

3. Ende der Braue: Die klassische Augenbraue steigt die ersten 2/3 ihrer Länge an und fällt nach dem höchsten Punkt. Legt den Stift vom Nasenflügel am äußeren Augenwinkel entlang um das Ende der Augenbraue zu bestimmen.

Am besten und einfachsten gelingt euch die Augenbraue mit dem Y/our EyeBrowPowder. Achtet darauf, die für euch richtige Farbe zu verwenden. Wer sich unsicher ist, wählt am besten erst mal eine hellere Farbe um keine zu staken Kanten zu erzeugen.

Wer mag, umrandet die Augenbrauen mit einem kleinen Pinsel und Concealer, um sie noch präziser erscheinen zu lassen.

Wir hoffen, wir konnten euch mit unseren Tipps helfen!
Schaut auch gerne auf unserer Facebook-Seite vorbei: www.facebook.com/beautycentermaluwilz

Liebe Grüße, Michelle&Estelle 💞

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.